Badmöbel für kleine Bäder

2 min


73
Badezimmer zu klein
Tipps für das Badezimmer

Die Badezimmer in deutschen Haushalten werden seit Jahren immer kleiner. Viel Platz ist zum Baden und für das morgendliche Wohlbefinden nicht mehr vorhanden. Wer das Bad einigermaßen gemütlich einrichten möchte, muss dazu häufig lange auf die Suche gehen. Auf der einen Seite soll Chaos vermieden werden, auf der anderen Seite soll Stauraum mit möglichst unauffälligen Schränken gewonnen werden. Gar nicht einmal so einfach. Welche Tipps und Tricks dann die richtigen sind, haben wir einmal zusammengestellt.

Kleine Bäder und Badmöbel – Passt das?

Ja. Aber Geduld sollte mitgebracht werden. Damit Sie sich in einem kleinen Bad wirklich wohl fühlen können, ist die Auswahl der richtigen Badmöbel ein besonderer Fokus. Sind sie zu groß, wirkt der Raum beengt. Bei zu kleinen Badmöbeln entsteht leicht der Puppen-Haus Effekt. Zudem fehlt Stauraum. Bevor es an die Auswahl geht, sollte das Badezimmer gut ausgemessen werden.

>> Dielen pflegen

Jede noch so kleine Nische ist zu erfassen. Funktionelle Badmöbel, so wie hier sind wichtig. Dazu gehören zum Beispiel Spiegelschränke, die ordentlich Stauraum bieten, Rollcontainer mit Sitzgelegenheiten und Schränke, die an der Wand hängend angebracht werden. Hängeschränke sind das A und O in kleinen Badräumen und sollten dort nicht fehlen. In einem kleinen Bad sollten Sie auf Schränke mit Schubladen setzen. Auf keinen Fall mit Türen. Letztere kosten viel Platz beim Öffnen. Offene Regale können toll sein, für Handtücher und Accessoires, die auch ruhig offen im Bad liegen dürfen.

Das Katzen-WC

Die meisten Katzenbesitzer stellen das Katzen-WC in das Bad. Das kostet Platz. Doch auch hier gibt es einen Trick. Es gibt mittlerweile Waschtisch-Unterschränke, in denen sich das Katzen-WC einfach integrieren lässt. So verschwindet es optisch aus dem Blickwinkel, zugleich besteht weiterer Stauraum auch für andere Sachen.

Weitere Tipps

Befindet sich im kleinen Badezimmer eine Badewanne, mag das komfortabel sein.- Es kostet aber Platz. In einem 5 m² Raum sind das schon fast 28 – 30 Prozent der gesamten Raumfläche.

>> Weg mit dem Holzwurm

Sinnvoller erscheint dann eine großzügige Dusche, die viel mehr Platz frei gibt aber dennoch sehr bequem sein kann. Um eine räumliche Großzügigkeit zu bekommen, sollten Sie immer die gleichen Fliesen für Bad- und Duschboden verwenden. Dadurch wirkt der Raum optisch größer.


Like it? Share with your friends!

73