W-LAN verbessern

3 min


61
Tipps fürs WLAN
So wird das WLAN Signal verstärkt

Mit einigen einfachen Tricks und Tipps lässt sich das heimische W-LAN schnell verbessern. Kommt es häufiger zu Verbindungsabbrüchen, kann das nicht nur nervig sein, sondern deutet auch auf mögliche Lücken bei der Empfangsqualität hin. Immerhin muss es heute keinesfalls mehr so sein, das die Filme plötzlich anfangen zu stottern. Mit effektiven Möglichkeiten, ohne großen Aufwand kann das eigene W-LAN einfach verbessert werden.

Zunächst einmal sollte dabei der Standort in den Fokus geraten. Gerne wird der Router dafür in der Wohnung versteckt, was die Empfangsqualität deutlich mindern kann. So zum Beispiel, wenn rund herum Blumen stehen. Wasser und Feuchtigkeit schränkt die Qualität des W-LAN deutlich ein. Und Pflanzen speichern Wasser.

>> 3D Drucker – Lohnt sich das?

Aber auch dicke Wände oder weitere elektrische Geräte, die sich rund um das W-LAN befinden, können stören. Übrigens auch eine Klimaanlage die zwischen W-LAN und Empfänger steht, kann zu deutlichen Störungen bei der Funkübertragung beitragen. Experten empfehlen daher den einfachen Trick, den Router möglichst weit oben zu installieren. An der Decke oder hoch oben an der Wand leistet er häufig die besten Dienste. Der W-LAN Stick könnte mit einem einfachen USB Kabel verlängert werden und so für einen näheren Kontakt sorgen.

W-LAN und die Antenne

Auch die Antenne spielt eine Rolle beim W-LAN. Die Neu-Ausrichtung kann manchmal wahre Wunder bewirken. So rät ein Computermagazin besonders bei älteren Routern einfach einmal die Antennen zu verstellen und zu testen. Soll der Empfang in den oberen Räumen gestärkt werden, sollten sich die Antennen in einer liegenden Position befinden. Mehrere Antennen sollten beim W-LAN immer gegensätzlich ausgerichtet werden. Also zum Beispiel eine vertikal, eine horizontal.

Tote Ecken und Empfangslücken lassen sich heute bequem mit diversen Apps analysieren. Einfach auf dem Smartphone installieren und die Umgebung testen. So kann das W-LAN schnell ausgereichtet werden. Türen aus Metall, ebenso wie Gitter sorgen für einen Abfall der Leistung.

>> Hightech im Haushalt

Diese stellen für die Funkwellen ein Hindernis da, das in den meisten Fällen nicht überwunden werden kann. Eine andere Alternative sind die sogenannten Repeater, die einfach zur Empfangsverstärkung installiert werden können.

Spar-Tipp für Repeater
Ein Repeater ist nicht immer so günstig. Ein Trick hilft beim Sparen: Kaufen Sie einfach einen oder mehrere gebrauchte Router (diese sind häufig bereits ab wenigen Euro zu erhalten). Das Gerät sollte nicht älter als 3 Jahre sein! Die meisten Modelle verfügen über eine Funktion, die es ermöglicht, eingehende Signale vom W-LAN einfach weiterzuleiten. Damit kann selbst ein großes Haus mit Garten kostengünstig abgedeckt werden.

Tipp Sendeleistung
Manchmal kann es aber auch schon ausreichen, die Sendeleistung im Router zu erhöhen. Das passiert über das Router Menü. Die Einwahl erfolgt in der Regel über die IP Adresse mittels eines Browser. Wird dort die Sendeleistung erhöht, können sich viele Probleme damit bereits beheben lassen.


Like it? Share with your friends!

61