Katzenhalsband als nützliches Accessoire

2 min


86
Katzenhalsband kaufen

Stolze Katzenbesitzer sehen das Katzenhalsband häufig nur als eine Art Accessoires, der vor allem einen optischen Anreiz setzt. Dabei ist es viel mehr als das und kann sowohl den geliebten Vierbeiner als auch andere schützen. Ein gutes Katzenhalsband verfügt in der Regel über weitere Zusätze.

So bietet es der Katze und dem Besitzer ein hohes Maß an Sicherheit. Geht die Katz verloren, kann das Katzenhalsband helfen. Sicherlich sind die meisten Tiere tätowiert oder verfügen über einen Chip. Doch das hilft kaum. Die Finder müssten erst umständlich über eine Dritte Person den Besitzer ausfindig machen. Die letzten Jahre zeigten, dass die meisten Finder das jedoch nicht machen und die Sache lieber auf sich beruhen lassen. Ein Katzenhalsband hingegen ist deutlich besser.

>> Kotlecken einfach reinigen

So kann entweder die Nummer des Besitzers direkt auf dem Halsband aufgedruckt sein oder es befindet sich in einem kleinen Gefäß, das an dem Katzenhalsband befestigt ist. In diesem befinden sich Telefon- und Adressangaben. Hat sich der geliebte Vierbeiner verlaufen, findet er so sicher seinen Weg zurück.

Katzenhalsband mit Glocke

Vorweg gesagt, die Glocke ist kein Accessoires. Auch der Klang ist so abgestimmt, dass die Katzen dieses Geräusch als nicht störend empfinden. Die Glocke am Katzenhalsband soll warnend sein. Besonders Vögel sollen hiermit geschützt werden. Vorbei sind die Zeiten, als sich die Katze Vögel fangen und töten konnte. Zugleich dient die Glocke aber auch als Erkennungszeichen. Versteckt sich die Katze im Gebüsch, so kann der Besitzer sie recht schnell anhand der Glocke ausfindig machen. Damit erfüllt die kleine Schnelle eine Doppelfunktion.

Das Katzenhalsband selbst verfügt natürlich über eine Sollbruchstelle. Diese dient als Sicherheit, falls der Kleine einmal hängen bleibt. So kann sich die Katze nicht versehentlich aufhängen.

Ab wann

Natürlich bleibt hier auch die Frage, ab wann ein Katzenhalsband überhaupt sinnvoll ist. Vor dem 8. Monat sollten Besitzer keinesfalls ein Katzenhalsband kaufen. Ab dem 6. Monat hat der Tiger so langsam seine normale Statur erreicht. 2 Monate später macht dann das Halsband für die Katze Sinn. Allerdings muss man die Kleine zunächst daran gewöhnen. Das geht vor allem spielerisch.

Legen Sie das Katzenhalsband an den Schlafplatz. Bedecken Sie es mit Leckerli und anderem. Schon kurze Zeit später wird das Anbringen nicht mehr so ganz schwer fallen. Damit auch die Besitzer auf ihre Kosten kommen, gibt es das Halsband für Katzen natürlich in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Ein Gewinn für Alle.


Like it? Share with your friends!

86