Tipp: Zeckenbiss beim Hund

2 min


71
Hunde Zecken
Zecke beim Hund und was nun?

Zecken sind wieder auf dem Vormarsch. Diesen Sommer soll es sogar noch einmal schlimmer werden als im Vorjahr. Nicht nur der Mensch leidet. Es sind vor allem die Tiere. Beim Hund ist der Zeckenbiss besonders tückisch. Durch sein dickes Fell bleibt dieser oft lange unbemerkt. Bereits ab einer Außentemperatur ab 7 Grad C. werden die kleinen Biester aktiv. Sie lauern dann auf der Wiese, im Wald und überall dort, wo Grün ist. Wie auch beim Menschen kann der Zeckenbiss beim Hund Krankheiten übertragen. Experten gehen davon aus, das es in Deutschland 19 unterschiedliche Zeckenarten gibt, weltweit sollen es sogar 800 sein.

Hunde stehen im Fokus

Zecken lieben Hunde und können die Vierbeiner bereits von weitem aus riechen. Dann geht alles blitzschnell. Die Zecke springt auf den Hund, kriecht voller Vorfreude durch sein Fell bis es endlich eine gutdurchblutete Ecke für den Stich und die leckere Mahlzeit gefunden hat. Bei der Attacke wird die Wunde durch die Zecke betäubt.

>> Hund: Tipps bei Hitze

Dadurch bemerkt der Hund zunächst nichts von dem Angriff. Selbst beim wilden Spiel fällt der kleine Blutsauger nicht ab. Eine Art von Klebstoff sorgt für einen besonderen Halt in der Wunde.

Die Gefahr für den Hund

Zecken gelten als Krankheitserreger. In dem Lebenszyklus der Blutsauger werden 3 Wirte benötigt. Das beginnt bereits im Stadium als Larve. Oft dient dafür ein kleines Tier, wie zum Beispiel eine Maus. Nachdem sich die Larve vollgesaugt hat, lässt sie sich wieder fallen. Nach der Häutung entwickelt sich die Nymphe, die ebenfalls wieder einen Wirt zum Überleben braucht. Erst in der dritten Entwicklungsstufe kommt die Zecke zum Vorschein, die dann sogleich ebenfalls einen Wirt benötigt. Am besten einen Vierbeiner. Schon durch die vorhergehenden Wirte kann die Zecke mit Krankheitserregern infiziert sein.

Zecken entfernen

Am einfachsten können Zecken beim Hund herausgehebelt werden. Nicht drehen. Sollte die Zecke nicht loslassen, sollten Sie 20 – 30 Sekunden einen leichten Zug ausüben, bis sich der Blutsauger löst. Mehr Tipps für Tiere gibt es hier.


Like it? Share with your friends!

71