Tipps rund um den Kaffee

2 min


69
Tipps für den KAffee
So gelingt guter Kaffee

Wir Deutschen lieben Kaffee mehr als Wasser und Bier. Ganz klar, dass der Kaffee auch aufbewahrt werden muss. Ansonsten verliert er sein Aroma und der Geschmack verblasst. Damit Kaffee sein Aroma bewahren kann, muss er dunkel und vor Luft und Feuchtigkeit geschützt werden. Am besten sollte Kaffee daher im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Bei Raumtemperatur hält sich das Aroma jedoch auch in einer geschlossenen Box nur maximal eine Woche. Danach verliert der Kaffee an Geschmack. Im Kühlschrank kann das Aroma bis zu 4 Wochen bewahrt bleiben. Im Gefrierschrank sogar bis zu drei Monaten. Liebe Kaffeefans, bitte nicht erschrecken. Ja, man kann Kaffee im Gefrierschrank aufbewahren und ihn danach sogar problemlos aufbrühen. Das Aroma bleibt so aber am längsten erhalten.

Kaffee Trick mit Knick

Warum wird eigentlich der Kaffeefilter immer an den Prägerändern umgeknickt? Ist das nur ein Tick der Hersteller oder steckt dahinter ein Sinn? Viel Sinn steckt dahinter nicht wirklich. Eigentlich dient diese „Umständlichkeit“ nur dazu, dass der Kaffeefilter auch wirklich die die Kaffeemaschine passt und nicht plötzlich am oberen Rand des Filterkörpers übersteht. Ansonsten könnte beim Schließen des Schwenkkörpers die Filtertüte eingedrückt werden. Das Knicken liegt also an einem Fehler bei der Passbarkeit, der bis heute zwischen Filterhersteller und den Maschinenherstellern nicht behoben wurde. Der Knick ist sozusagen Salonfähig geworden.

Macht Salz im Kaffee Sinn

Einige kennen das besonders aus Norddeutschland. An der Küste, wo Kaffee nur das zweitliebste Getränk ist, wird gerne eine Prise Salz in den Kaffee gegeben. Hierbei ist aller die Wasserhärte ein wichtigster Faktor. Das Wasser sollte eine Härte (dh) von 8 – 14 haben. Die regionalen Wasserverbände geben gerne Auskunft über die Härte in Ihrer Region oder Stadt. Wenn das Wasser jedoch zu weich ist, hilft tatsächlich eine Prise Salz. Sollte das Wasser hingegen zu hart für den Kaffee sein, hilft als Tipp eine Prise Kakao. Jeweils vor dem Aufbrühen in das Kaffeemehl geben.

Kaffee schützt die Gesundheit

Interessant sind zum Kaffeegenuss die zahlreichen Studien. Galt der Kaffee früher als Ungesund, zeigen die heutigen Studien immer wieder das Gegenteil. So erkranken Kaffeetrinker zum Beispiel kaum an Parkinson. Umso mehr jemand Kaffee trinkt, desto besser ist er geschützt. Das Koffein im Kaffee soll die Schüttellähmung mindern. Wer bis zu 6 Tassen Kaffee pro Tag trinkt ist in der Regel gut geschützt.

Im nächsten Artikel führen wir weitere Kaffee Tipps auf. Rund um die Zubereitung und den Genuss geht es dabei. Nicht verpassen. In wenigen Tagen geht es weiter.


Like it? Share with your friends!

69